Samstag, 3. März 2012

Dolmades oder auch gefüllte Weinblätter genannt.



Hier mein Rezept

Zutaten:
    500g Reis (Risottoreis) 2 Zwiebeln
  • 1 Paket Weinblätter (im Glas oder eingeschweisst. Bekommt man in jedem türkischen Lebensmittelgeschäft, manchmal sogar in grösseren Supermärkten)
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Bund Pfefferminze oder 2 Beutel Pfefferminztee
  • Olivenöl
  • Zitronensaft

Weinblätter etwa 1 Stunde im lauwarmen Wasser wässern. Zwischendurch das Wasser wechseln. 

Zwiebeln klein würfeln und in etwas Olivenöl andünsten. 
Den Reis dazugeben und mitdünsten.
Mit Wasser bedecken, Pfefferminze klein hacken (oder die Beutel aufschneiden und den Tee dazugeben), dazugeben  und bei schwacher Hitze kochen lassen. Immer wieder umrühren. 
Wie beim Risotto kochen immer wieder Wasser hinzufügen und zwar solange bis der Reis noch Biss hat und zwar mehr als bei Risotto, aber doch schon klebt.
Nach Geschmack salzen und pfeffern.
Weinblätter füllen
Weinblätter abtropfen lassen und ein Blatt auseinander falten. Den Stiel entfernen, falls noch vorhanden. Die Schöne Seite sollte nach unten sein. Unterhalb des Stielansatzes etwa einen Teelöffel Reis geben (je nach Grösse des Blattes), die Seiten über den Reis klappen und von unten nach oben aufrollen. Das gefüllte Blatt in einen grossen Topf geben und zwar so, das die Nahtseite unten ist, damit es beim Kochen nicht aufgeht.
Die restlichen Weinblätter ebenfalls füllen und in den Topf geben.
Dann etwas Zitronensaft und ca. 50ml Olivenöl über die Weinblätter giessen. Soviel Wasser dazugeben bis die Dolmades knapp bedeckt sind. Die gefüllten Weinblätter mit einem Teller beschweren, damit sie nicht wieder aufrollen und zum Kochen bringen.
Danach bei geringer Hitze etwa 35-40 Minuten köcheln lassen.
Fertig.
Man kann sie kalt oder warm essen. Dazu passt Tzatziki oder Ajvar (eine leckere Gemüsepaste). Eine vegane Variante des Tzatziki  folgt natürlich noch :)
Den Reis kann man nach Geschmack auch verändern.
Ich mache manchmal folgende Varianten:
  • mit gehackten Karotten
  • Pinienkerne
  • Sojahack
  • Kürbis
  • Spinat





1 Kommentare:

Feenstäubchen hat gesagt…

Vielen Dank! Wird auf jedenfall getestet!

Kommentar veröffentlichen